Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Am 4. Februar ist Weltkrebstag: Neue Hoffnungen bei der Behandlung von Haut-, Brust- und Lungenkrebs

27.01.2015

fotodienst / Anna Rauchberger

Am 4. Februar ist Weltkrebstag. Schwerpunkt in diesem Jahr ist das Motto „Lösungen in Reichweite“. Ziel der weltweiten Initiative ist es, auf die Wichtigkeit von Prävention und Früherkennung hinzuweisen, so wie Informationen zum Zugang neuester Therapien für KrebspatientInnen zur Verfügung zu stellen. Univ.-Prof. Dr. Christoph Zielinski, Krebsspezialist der MedUni Wien und Gründer des Vereins „Leben mit Krebs“, betont bei der heutigen Pressekonferenz anläßlich des Weltkrebstages, dass Österreich hier bereits eine Vorreiterrolle einnimmt. Gefährdet wird diese jedoch durch das kürzlich in Kraft getretene Ärztearbeitsgesetz. Demnach sollen Ärzte kürzer arbeiten, das Personal und Budget, um dies auch zu schaffen, fehlt jedoch. Zielinski übt scharfe Kritik und sieht die Qualität der medizinischen Versorgung in Österreich ernsthaft bedroht:

„Es ist klar, dass eine Kürzung der wissenschaftlichen Standards sich auf die Versorgungsqualität auswirkt, weil damit auch der Zugang zu modernen und innovativen Medikamenten erschwert wird. Ich appelliere gerade an die Patienten mit uns gemeinsam zu ziehen, weil schließlich sind auch viele soweit gewesen, dass sie eine Erhöhung der Sicherheitsausgaben um 800 Millionen Euro in den letzten vier Wochen herbeigeführt haben. Das was wir gerne hätten, wäre maximal ein Rotorblatt eines Hubschraubers. Das würde uns schon sehr helfen. Ich glaube, dass das noch nicht in das Bewusstsein der Bevölkerung eingedrungen ist und auch nicht in das Bewusstsein der Politik eingedrungen ist, dass es ihre Verpflichtung ist, Ihnen allen die Sicherheit zu geben, dass Sie in optimaler Art und Weise nach internationalen Standards versorgt werden...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 19.08.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use