Demnächst auf O-TON.AT:

60% Frauen leiden an Wechselbeschwerden: Individuelle Therapien bringen Frauen fit durch den Wechsel

04.03.2015

© Marvin Siefke / pixelio.de

Hitzewallungen, nächtliche Schweißausbrüche oder depressive Verstimmungen: Für zwei von drei Frauen um das 50. Lebensjahr gehören diese Beschwerden zum Alltag. Sie befinden sich im Wechsel, also in der Zeit in der die Tätigkeit der Eierstöcke erlischt, die Menstruation sich verabschiedet und die Hormone, wie schon in der Pubertät, durcheinander kommen. Diese körperlichen Veränderungen können die Lebensqualität von Frauen enorm einschränken, weiß Facharzt für Gynäkologie und Geburtshilfe Prof. Dr. Markus Metka:

 

„Statistisch gesehen tritt der Wechsel mit ungefähr 50 Jahren auf, das heißt die letzte Blutung ist statistisch gesehen mit 50 Jahren. Hormonelle Veränderungen beginnen schon früher, das kann schon mit 45 und in einzelnen Fällen noch früher beginnen. Es ist so, dass ca. 60 – 70% der Frauen Wechselbeschwerden erleiden. Man muss sagen erleiden, weil es die Lebensqualität extrem beeinflussen und reduzieren – von Hitzewallungen bis Depressionen, schwere Schlafstörungen bis hin zu Trockenheit der Haut des Auges oder der Gelenke. Es ist also eine große Vielfalt von Beschwerden. Dann gibt es auch noch etwa 20 bis 30 %, die an Spätfolgen nach vielen Jahren des Östrogen-Mangels leiden. Vor allem bekannt ist hier der Knochenschwund.“

 

Hauptfaktoren, wieso es überhaupt zu Wechselbeschwerden kommt, sind zu viel Fett, Zucker und Salz bei gleichzeitiger mangelnden Bewegung. Daher ist eine Strategie, die Wechseljahre fit und zufrieden zu überstehen, früh genug den Lebensstil zu verändern. Dazu gehört neben gesunder Ernährung und moderater Bewegung, auch die Vermeidung von Stress und eine positive Lebenseinstellung, so Metka:

 

„Lifestyle-Veränderungen sind natürlich nicht nur im Wechsel bedeutend, sondern während des ganzen Lebens, aber im Wechsel sind sie besonders wichtig...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 21.11.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use