Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Mutterkraut ist erste Arzneipflanze des Jahres in Österreich: Erfolge in der Migräne-Behandlung

15.02.2017

© Pixabay

Heuer wurde erstmalig in Österreich der Titel „Arzneipflanze des Jahres“ vergeben. Das Mutterkraut ist die erste Pflanze, die von der Herbal Medicinal Products Platform Austria (HMPPA) mit diesem Titel versehen wird. Seit 18 Jahren wird eine gleichnamige Auszeichnung bereits in Deutschland verliehen. Die HMPPA will mit dieser heimischen Wahl zusätzlich auf die Wichtigkeit von Phytopharmaka, also Arzneimittel auf pflanzlicher Basis, im österreichischen Arzneimittelsortiment hinweisen. Experten der pharmazeutischen Institute der Universitäten Graz, Innsbruck und Wien haben nun das Mutterkraut als österreichischen Preisträger ausgewählt. Die Wahl fiel dementsprechend aus, da das Mutterkraut bereits seit Jahrhunderten seine medizinische Anwendung findet, gut verträglich und darüber hinaus nachweislich wirksam in der Migränebehandlung ist, erklärt Univ.-Prof. Dr. Rudolf Bauer, Leiter des Instituts für Pharmazeutische Wissenschaften an der Karl-Franzens-Universität Graz:

„Das Mutterkraut eine sehr bedeutende Pflanze, weil sie durch die Migränebehandlung einen besonderen Stellenwert hat. Migräne ist eine Erkrankung, die häufig vorkommt, also hat das auch in der Praxis eine sehr große Relevanz. Mutterkraut hat eine lange Tradition in der Anwendung, also man kann das wirklich als klassische europäische Heilpflanze einstufen. Durch die ganzen wissenschaftlichen Untersuchungen hat man hier ein hohes Niveau, ein hohe Level erreicht, was die Evidenz (Anm.: Wirksamkeit) betrifft. Mutterkraut ist speziell für Österreich interessant, weil es hier im Gegensatz zu Deutschland ein zugelassenes Medikament gibt und sich damit das Mutterkraut aus der Masse abhebt. Ich finde das sehr schön, dass wir hier in Österreich damit Vorreiter sind...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 19.08.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use