Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

Sonne ohne Reue: Krebshilfe rät zu Muttermal-Check vor dem Sommer

07.06.2017

pixabay.com

Noch immer steigt die Zahl der an Hautkrebs erkrankten Menschen in Österreich an, trotz steigendem Bewusstsein für die Erkrankung in der Bevölkerung. Dabei lässt sich die Hauptursache für Hautkrebs, das sogenannte ‚maligne Melanom‘, durch gezielte Prävention wie Sonnenschutz und Früherkennung beim Hautarzt vermeiden. Darauf weist auch die Krebshilfe Österreich in ihrer Kampagne „Sonne ohne Reue“ hin. Bei frühzeitiger Erkennung eines bösartigen Muttermals und seiner operativen Entfernung können mehr als 90 Prozent der PatientInnen geheilt werden. Trotz der guten Chance auf Heilung, steigt in Österreich die Zahl der Erkrankten, wie Martina Löwe, Geschäftsführerin der Österreichischen Krebshilfe, sagt:

„Laut Statistik Austria sind 2014 österreichweit 1.794 Menschen an Hautkrebs erkrankt. Die Erkrankungsrate ist in den letzten Jahren recht stark gestiegen, natürlich auch deswegen, weil man viel mehr früher erkannt hat. Die positive Nachricht ist, dass viel weniger Menschen an Hautkrebs sterben. Einerseits, weil sie früher zum Arzt kommen und andererseits, weil es auch sehr gute medizinische Entwicklungen hinsichtlich der Therapie gegeben hat. So ist Hautkrebs mit guten Chancen heilbar.“

Im Zuge der Präventionsmaßnahmen empfiehlt die Österreichische Gesellschaft für Dermatologie und Venerologie (ÖGDV) jedem Einzelnen Muttermale kontrollieren zu lassen. Ebenso außer Frage steht für die ÖGDV die Verwendung von Sonnencreme, trotz aller öffentlich kursierenden Diskussionen und Kritik gegenüber diesbezüglichen Produkten. Gerade bei erhöhter Sonneneinstrahlung im Sommer ist Sonnenschutz unerlässlich, wie Hubert Pehamberger von der ÖGDV, erklärt:

„Bei Hauttumoren spielt die UV-Strahlung in der Entstehung und Entwicklung eine ganz wesentliche Rolle...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Samstag, 19.08.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use