Demnächst auf O-TON.AT:

Global 2000 und WWF präsentieren großen Stromanbieter-Check: Dreck am Stecker?

03.11.2017

©W.R. Wagner | pixelio.de

GLOBAL 2000 und WWF haben heute im Rahmen einer Pressekonferenz ihren Stromanbieter-Check präsentiert. Die Anbieter von 80 Prozent des in Österreich verbrauchten Stroms konnten von den Umweltschutzorganisationen durchleuchtet und auf ihre Umweltverträglichkeit bewertet werden. Die übrigen Anbieter waren trotz Nachfrage nicht bereit, sich an der Evaluierung zu beteiligen. Viele der Verweigerer sind Briefkastenfirmen mit Sitz im Ausland. Energieexperte und Studienautor Thomas Steffl präsentiert die Ergebnisse:

„Wir haben zwei Anbieter die sehr gut abgeschnitten haben, neun weitere haben ein gutes Ergebnis geliefert, 13 sind im Mittelfeld, elf sind schon an der Kippe und drei wurden eindeutig negativ beurteilt. Vereinfacht betrachtet hat man also ein gutes Viertel an Stromanbietern mit sehr guter oder guter Bewertung. Ein gutes Drittel liegt bei Genügend oder nicht Genügend. Das ist aber nur die Betrachtung nach der Anzahl der Stromanbieter. Wenn man das Ganze in Energiemengen umwertet und damit den Strommarkt adäquat abbildet, verschiebt sich das stark. Die Anbieter mit sehr guten und guten Ergebnis stellen dann nur noch 1,5 Prozent des gesamten Strommarktes dar.“

Laut dem aktuellen Stromkennzeichungsbericht der Energieregulierungsbehörde E-Control bieten 125 Energieversorger in Österreich 100 Prozent Grünstrom an. Oft verbirgt sich hinter dieser Behauptung aber Strom aus Kohlekraftwerken, der mit billigen Ökostromzertifikaten ‚umettiketiert‘ wird, erklärt Steffl. Hinter einem der Grünstromanbieter steckt sogar ein Atomkraftwerksbetreiber, wie Reinhard Uhrig aufgedeckt hat:

„Der letztjährige Grünstromanbieter GNI hat eine Postadresse im ersten Bezirk in Wien...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 21.11.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use