Demnächst auf O-TON.AT:

Jeder dritte Österreicher ist Burnout-gefährdet: Stress erhöht Risiko für erste Erkrankungen

09.11.2017

Counselling / pixabay

Rund jeder dritte Österreicher würde sich selbst als Burnout-gefährdet bezeichnen. Laut einer aktuellen Umfrage des Instituts Allergosan in Kooperation mit Markentagent.com fühlen sich rund 84,3 Prozent der Österreicher durch Job, Finanzen und/oder Familie gestresst und haben mit Schlaf-, Stimmungs- und Verdauungsproblemen zu kämpfen. Die Weltgesundheitsorganisation bezeichnet Stress sogar als die größte Gesundheitsgefahr des 21. Jahrhunderts. Mag. Silke Hirschberger, Markentagent.com, über die Ergebnisse der Studie:

„Acht von zehn Personen, also 84 Prozent fühlen sich zumindest hin und wieder gestresst. 15,6 Prozent fühlen sich eher selten gestresst und nur ein Glücklicher, also 0,1 Prozent, sagen, ich war noch nie in meinem Leben gestresst. Die Mehrheit sagt aber sie sind hin und wieder gestresst und davon sind 8,9 Prozent das andere Extrem, die sagen, sie sind wirklich dauerhaft gestresst. Ein Drittel dieser 84 Prozent, also 33,5 Prozent, meint sie sind häufig gestresst.“

Für 36,8 Prozent ist der Job der Hauptgrund für Stress, dahinter folgen mit 19,1 Prozent die Finanzen und mit 16,7 Prozent die Familie bzw. die Beziehung. Hierbei zeigt sich, dass sich Männer eher vom Beruf stressen lassen, während Frauen oftmals mehr von Familie und der Beziehung gefordert werden. Ein weiterer Hauptfaktor ist der persönliche Stress, den man sich bewusst auferlegt, wie Mag. Silke Hirschberger erklärt:

„Das kommt dann doch ganz interessant und spannend an erster Stelle. So sagt über die Hälfte der Befragten: Eher stark oder sehr stark für den Stress verantwortlich ist, dass ich zu hohe Ansprüche an mich selbst habe...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 21.11.2017

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use