Demnächst auf O-TON.AT:

Wirtschaft wächst 2017 um 3,1 Prozent: Sinkende Arbeitslosenzahlen und Lob an vergangene Politik

15.12.2017

coins-1726618_1920

Die Österreichische Nationalbank (OENB) prognostiziert der österreichischen Wirtschaft für 2017 und 2018 kräftiges Wachstum, wittert aber ab 2019 Einbrüche in manchen Bereichen. Heuer wuchs die Wirtschaft um 3,1 Prozent an, ein Anstieg, der zuletzt vor der Finanzkrise in den Jahren 2006 und 2007 zu beobachten war. Fürs kommende Jahr rechnet die Nationalbank mit einer weiteren Zunahme von 2,8 Prozent, bevor sie ab 2019 bis 2020 auf 1,6 Prozent zurückfallen soll. Gerechnet wird für 2017 außerdem mit einem Anstieg der Inflation auf 2,2 Prozent, von ursprünglich einem Prozent im Jahr 2016. Österreich liegt damit hinsichtlich des Wirtschaftswachstums dieses Jahr vor der wirtschaftlichen Großmacht Deutschland. Ewald Nowotny, Gouverneur der OENB, erläutert die Prognose und stellt Vergleiche mit dem Nachbarland:

„Für Österreich gibt es eine gute Nachricht: Wir gehen mit hoher Sicherheit davon aus, dass wir für 2017 ein reales Wachstum von über drei Prozent haben werden. Für 2018 und 2019 rechnen wir mit etwas geringeren Wachstumsraten, aber das vor allem deswegen, weil wir hier bereits an Kapazitätsgrenzen stoßen. Die deutsche Bundesbank hat auch gerade ihre Prognosen für Deutschland ausgegeben. Dort rechnet man mit 2,6 Prozent für 2017 und 2,5 Prozent für 2018. Der Präsident des IFA-Institutes hat für Deutschland gesagt, die deutsche Wirtschaft brummt. Ich glaube für Österreich kann man sagen: Die österreichische Wirtschaft brummt noch stärker. Das heißt, der Wachstumsvorsprung, den wir jetzt haben, wird sich voraussichtlich auch in den nächsten Jahren halten lassen.“

Ebenfalls positiv aber mit leiser Vorsicht sieht die OENB die Entwicklungen am Arbeitsmarkt...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 22.01.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Gassergasse 1/25
A-1050 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use