Demnächst auf O-TON.AT:

Jeder Fünfte in der Gastronomie möchte Beruf wechseln: Hoher Arbeits- und Zeitdruck als Hauptursache

09.04.2018

rawpixel / pixabay

Keine regelmäßigen Arbeitszeiten, hohe gesundheitliche Belastungen, eine schwierige Vereinbarkeit mit Familie und Beruf, sowie schlechte Bezahlung: Viele Beschäftigte sind mit der Situation in der Gastronomie unzufrieden. So zeigt der Arbeitsklima-Index der Arbeitskammer Oberösterreich, dass jeder Fünfte der Befragten in der Branche generell den Beruf wechseln will. In Österreich arbeiten rund 216.000 Menschen im Beherbergungs- und Gastronomiesektor, hierbei sind die zwei größten Gruppen KellnerInnen und KöchInnen. Während sich die Situation für KöchInnen einigermaßen zu verbessern scheint, sind vor allem aber KellnerInnen noch immer unzufrieden mit ihren Arbeitsbedingungen. Mag. Daniel Schönherr (SORA), gibt einen Überblick über die aktuelle Situation der Gastronomiebranche:

„Im Schnitt möchten 15 Prozent ihren Arbeitgeber oder Betrieb wechseln und 19 Prozent, also fast jeder Fünfte, möchte den Job ganz wechseln in naher Zukunft. Wenn man sich das nach Berufsgruppen anschaut, dann hat sich bei Köchen und Köchinnen die Situation deutlich verbessert. Da wollten 2010/11 noch 20 Prozent den Arbeitgeber wechseln und 12 Prozent wollten den Beruf ganz wechseln, mittlerweile sagen nur noch 10 Prozent, sie möchten den Betrieb wechseln und sieben Prozent sagen, sie möchten den Beruf komplett in naher Zukunft wechseln. Bei den Kellnern sieht die Sache aber ganz anders aus. Da wollten 2010/11 22 Prozent ihren Arbeitgeber und 17 Prozent den Beruf wechseln. Mittlerweile sagen zwar etwas weniger, nämlich nur noch 18 Prozent, dass sie den Betrieb wechseln wollen, aber mittlerweile sagen auch 28 Prozent, also mehr als jeder vierte Kellner und jede vierte Kellnerin, sie möchte ihren Job in naher Zukunft aufgeben und in eine andere Branche wechseln...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 22.04.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use