Demnächst auf O-TON.AT:

Initiative will Erweiterung des Bleiberechts: Familien erklären Patenschaft für Flüchtlinge

21.02.2018

city-736807_1280

Die Initiative „Sie sind Teil unserer Familie!“ der Asylkoordination Österreich fordert ein Bleiberecht für in Familien aufgenommener Flüchtlinge und richtet sich damit gegen drohende Abschiebungen. Durch den Abschluss besonders vieler Asylverfahren in den Jahren 2017 und 2018 droht Betroffenen die Abschiebung. Die Asylkoordination Österreich sieht dadurch die quasi-familiäre Beziehung zwischen aufgenommenen Flüchtlingen und ihren Wahlfamilien sowie die erfolgreichen Integrationsbemühungen der letzten Jahre bedroht. Die rund 100 UnterstützerInnen der Initiative bemühen sich daher um eine Erweiterung des humanitären Bleiberechts wie es im Paragraph 56 des Asylgesetzes beschrieben wird. Danach kommt eine Ausweitung des Bleiberechts nur für jene Flüchtlinge in Frage, die mindestens fünf Jahre in Österreich leben. Angesichts der überwiegend jungen Flüchtlinge sind diese fünf Jahre im Verhältnis zur Gesamtlebenszeit aber zu hoch angesetzt, wie die VertreterInnen der Initiative betonen. Unterstützer Wolfgang Salm, Lernhilfe Initiative Langenzersdorf, erklärt den Vorschlag und deren Voraussetzung:

„Was braucht es dazu? Eigentlich nur, dass man diese Anzahl der Jahre etwas aufweicht. Dafür bieten wir eine notarielle Patenschaftserklärung an. Also die Familie unterschreibt so eine Garantieerklärung. Und wir gehen noch weiter, denn wir sagen, der Staat Österreich soll keine finanziellen Belastungen dadurch haben. Sondern wir übernehmen Krankenkassenversicherungen, Wohnkosten und die finanzielle Unterstützung dieser Personen. Selbstverständlich machen wir auch weiter mit Arbeitssuche, Vermitteln von Schulplätzen und Lehrstellen. Uns geht es darum diese liebgewonnenen Menschen nicht am Flughafen verabschieden zu müssen, sondern sie auch in Zukunft hier in Österreich zu haben...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Dienstag, 19.06.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use