Demnächst auf O-TON.AT:

Automarkt wächst trotz Dieselskandal: 2017 wurden weltweit 78 Millionen Autos verkauft

16.05.2018

Wolfgang Denzel AG | APA-Fotoservice | Juhasz

Trotz Dieselskandal und dem Trend hin zu Car Sharing Angeboten ist die Automobilwirtschaft auch im Jahr 2017 weiter gewachsen. 450.000 Jobs hängen in Österreich direkt, oder indirekt von der Autoindustrie ab. Damit ist sie eine Leitbranche der österreichischen Wirtschaft. Gregor Strassl, Vorstandssprecher der Denzel Holding AG:

„In Österreich ist der Markt im letzten Jahr stärker gewachsen als in der EU. In der EU waren es 3,2 Prozent, in Österreich sieben. Damit sind wir im guten Mittelfeld der europäischen Länder. Weltweit war es ein gutes Autojahr. Es ist schon beeindruckend, dass mittlerweile 78 Millionen Autos auf der Welt verkauft werden. China ist dabei mit 24 Millionen verkauften Autos mit Abstand der wichtigste Automarkt. Zum Vergleich: Indien ist ähnlich stark bevölkert und dort werden nur drei Millionen Fahrzeuge verkauft.“

Auch für die Denzel-Gruppe war es ein gutes Jahr. Der Umsatz konnte auf 833 Millionen Euro gesteigert werden. Insgesamt konnte Denzel im Jahr 2017 45.000 Autos verkaufen und beschäftigt 1355 MitarbeiterInnen, davon 103 Lehrlinge. Konnte der Dieselskandal der Automobilwirtschaft also nichts anhaben? Gregor Strassl:

„Dazu muss man etwas relativierend sagen: Der Diesel macht immer noch die Hälfte aller Zulassungen aus. Ja es stimmt, dass Elektrofahrzeuge und Hybridfahrzeuge sehr starke prozentuelle Steigerungen vorweisen können. Trotzdem macht die Summe aller alternativen Antriebe nur vier Prozent des Gesamtmarktes aus. Ein Abgesang auf den Diesel ist also sicher nicht zutreffend. Der Diesel wird auch weiterhin eine ganz wichtige Antriebsquelle sein. Im LKW-Bereich sowieso, im Leicht-LKW-Bereich ohne jeden Zweifel und auch beim Automobil ist, insbesondere über 2 Liter Hubraum, der Diesel für die Langstrecke einfach das beste und wirtschaftlichste Angebot und wird es auch bleiben...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Sonntag, 19.08.2018

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use