Demnächst auf O-TON.AT:

Christbaumverkäufer trotzen Witterung und Singlehaushalten: Nordmannstanne ist der beliebteste Baum

07.12.2018

weihnachtsbaum.at/Dieter Nagl

Mit dem zweiten Adventwochenende geht der Christbaumverkauf in Österreich richtig los. Auch heuer werden wieder rund 73 Prozent der heimischen Haushalte einen Christbaum aufstellen und im Schnitt 30 Euro pro Baum ausgeben. Zu den größten heimische Produzenten gehören die Niederösterreichischen Christbaumbauern, die mit über 1.000.000 produzierter Weihnachtsbäume den Löwenanteil liefern und auch die Hauptversorger der Bundeshauptstadt Wien sind. Der Lieblingsbaum der Österreicherinnen und Österreicher bleibt auch heuer wieder eine rund 1,60 Meter große Nordmannstanne. Trotz schlechten Witterungsbedingungen im heurigen Sommer sieht Franz Raith, Obmann der ARGE NÖ Christbaum- und Schmuckreisigproduzent, die Qualität der Bäume nicht gefährdet:

„Wir haben wirklich auch Angst gehabt wie es so heiß war und es relativ lange Zeit keinen Regen gab, ob das gut gehen wird. Aber auf Grund der Wachstumshöhe der einzelnen Triebausbildungen, kann man sagen dass die Christbäume bis zu vier Meter keinerlei Schaden erlitten haben, weil ja die Wurzeln bis zu vier Meter tief hinunter gehen und es da noch genug Reserven an Wasser und Nährstoffen gibt. Wir hoffen, dass der Winter wieder mehr Wasser bringt, das wir mehr Niederschläge bekommen. Aber im heurigen Jahr hat es - zumindest in den Gebieten der Niederösterreichischen Christbaumbauern - genug Wasser gegeben. Die Bäume sind sattgrün, die Bäume sind schwer - also ich habe keinerlei Bedenken, dass die Bäume heuer schlechter sind als in den vergangen Jahren.“

Einzig die jungen Bäume haben heuer unter der Trockenheit gelitten - viele Setzlinge mussten neu ausgesetzt werden. Knapp 90 Prozent der verkauften Christbäume kommen aus heimischer Produktion. Von den insgesamt 2,5 Millionen in Österreich verkauften Christbäumen stammen rund 1,1 Millionen aus Niederösterreich...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Mittwoch, 23.01.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use