Demnächst auf O-TON.AT:

"Wir stehen vor einem Diabetes-Tsunami": Jeder elfte Mensch weltweit ist an Diabetes erkrankt

06.04.2016

© fotodienst / Anna Rauchenberger

Weltweit leiden 415 Millionen Menschen an Diabetes, die Tendenz ist klar ansteigend. Seit dem Jahr 1998 ist die Zahl der Diabetiker in Mitteleuropa um rund 40 Prozent gestiegen. VertreterInnen der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG) sprechen heute, im Rahmen einer Pressekonferenz zum Weltgesundheitstag 2016 am 7. April, von einer regelrechten Diabetes-Pandemie. Helmut Brath, erster Sekretär der ÖDG:

„Wir haben nicht nur eine Diabetes-Welle, es ist ein Diabetes-Tsunami, der auf uns zurollt. Jeder elfte Mensch weltweit hat Diabetes. Laut Schätzungen der IDF wird es im Jahr 2040 bereits jeder zehnte Mensch sein. Wir haben weitere 318.000 Menschen, die eine Glukose-Intoleranz haben, also eine Vorstufe des Diabetes. Die jährlichen Wachstumsraten liegen bei vier bis fünf Prozent. Wir haben etwa fünf Millionen Todesfälle, die durch Diabetes bedingt sind. Das sind knapp 10 Prozent der weltweiten Mortalität. In manchen Ländern hat bereits jeder fünfte Mensch  Diabetes, und wenn es so weiter geht, wird bald die Menschen ohne Diabetes in der Minderheit sein.“

Am stärksten betroffen sind Pakistan, Mexiko und der arabische Raum. 80 Prozent der Menschen mit Diabetes leben in Ländern mit niedrigen, beziehungsweise mittleren Einkommen. Aber auch in Österreich ist Diabetes auf dem Vormarsch - Hauptgrund dafür ist der moderne Lebensstil mit wenig Bewegung und zu reichlicher und energiedichter Ernährung. Hermann Toplak, Präsident der ÖDG:

„Unsere Gesellschaft ist krank. Wir haben aufgehört uns zu bewegen. Wir futtern den ganzen Tag Dinge in uns hinein, die wir im Grunde genommen nicht brauchen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 29.07.2021

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use