Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

600.000 Menschen in Österreich diabeteskrank: ÖDG fordert rasche, politische Gegenmaßnahmen

05.04.2017

Henrik Gerold Vogel / pixelio.de

Österreichs Gesundheitspolitik braucht ein größeres Bewusstsein für Diabeteserkrankungen und die zeitnahe Umsetzung einer Strategie zum Umgang mit der Krankheit – davon überzeugt ist die Österreichische Diabetes Gesellschaft (ÖDG) und stellt heute, Dienstag, ein Expertenpapier zum Thema vor. Veröffentlicht wurde das Papier vom Bundesministerium für Gesundheit und Frauen. Es bildet in mehreren Punkten eine Strategie zu den Themen Prävention, Diagnose, Therapie, Versorgung und Forschung, die einen Handlungsleitfaden für Politik und Gesellschaft darstellen soll. Die Umsetzung dieses Leitfadens wird von den Experten auf fünf bis zehn Jahre hinweg empfohlen und betrifft die gesamte Diabetesversorgung, die über das Gesundheitssystem hinaus zeitgemäß und zukunftsfit werden soll. Die politische Umsetzung der erarbeiteten Strategie will die ÖDG gemeinsam mit den Patientenvertretern regelmäßig überprüfen und einfordern. Hermann Toplak, Präsident der ÖDG, betont die Dringlichkeit der Maßnahmen und spricht von einer Welle an Neuerkrankungen:

„Denken wir daran, dass der Diabetes-Tsunami momentan wie eine Welle über uns drüber geht. Viel Zeit haben wir nicht, um Prozesse zu implementieren, sonst werden uns die Zahlen an Diabetes sozusagen erschlagen. Das erste Ziel in dieser Strategie ist es, für alle in Österreich lebenden Menschen die Wahrscheinlichkeit an Diabetes zu erkranken zu verringern. Wenn wir das wollen, müssen wir jetzt anfangen etwas zu tun. Das zweite Ziel ist, dass alle in Österreich lebenden und an Diabetes erkrankten Menschen möglichst lange mit hoher Lebensqualität leben können. Das bedeutet aber, dass man bei 600.000 Erkrankten Patienten ganz klar auch Handlungsbedarf hat, sodass die Menschen mit Diabetes flächendeckende Betreuung bekommen...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Donnerstag, 18.08.2022

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use