Demnächst auf O-TON.AT:

Neuer Vorsitz der Sozialversicherungen kündigt Reformen an: Gleiche Leistungen und besserer Service

09.05.2017

Hauptverband

Der Hauptverband der Sozialversicherungsträger hat mit Alexander Biach heute, Dienstag, einstimmig einen neuen Vorsitzenden seines Vorstandes gewählt. Biach folgt damit der kurz nach Ostern zurückgetretenen Ulrike Rabmer-Koller nach. Unter seinem Vorsitz kündigt Biach unter anderem als ersten Schritt eine Harmonisierung der Leistungen zwischen den Krankenversicherungen an. So sollen etwa unterschiedlich Krankenversicherte für den gleichen Versicherungsfall auch gleich hohe finanzielle Abgeltung erfahren. Für die Angleichung zwischen den Leistungen nennt Alexander Biach einen zeitlichen Rahmen:

„Ich glaube, kein Mensch versteht, warum ein Kärntner Bauarbeiter andere Preise für Leistungen zahlen muss, als ein Wiener Ein-Personen-Unternehmer. Das ärgert die Leute und hat auch Gerechtigkeitsgründe. Wir haben uns die Leistungen angesehen, sind bei 23 Leistungen auf Unterschiede gekommen und diese wollen wir schrittweise harmonisieren. Ich bin sehr optimistisch, dass wir die ersten zwölf binnen Jahresfrist harmonisieren können.“

Ebenfalls umgesetzt soll eine Serviceverbesserung der Sozialversicherungen werden, die Bürokratieabbau verspricht und damit unkompliziertere Zugänge zu Leistungen für Versicherte bringen will. Künftig sollen Onlineservices wie die Homepage meinesv.at dafür sorgen, dass Versicherte Wahlarztrechnungen online einreichen können sowie Überblick über ihre Leistungen und ihr Pensionskonto erhalten. Biach spricht außerdem weitere Neuerungen im Gesundheitssystem allgemein an:

„Ich glaube wir müssen die Konzentration auf die Reformen im Gesundheitsbereich legen. Das heißt, wir müssen neue, innovative Leistungen anbieten...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 16.12.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use