Demnächst auf O-TON.AT:

Alle 50 Minuten verstirbt ein Diabetiker: Selbsthilfevereine gründen Dachorganisation

29.10.2019

Sharon Mccutcheon/unsplash.com

Die drei wichtigsten Österreichischen Diabetes-Selbsthilfevereine, die Österreichische Diabetikervereinigung, die Aktiven Diabetiker Austria und der Verein DIABÄR, haben gemeinsam die neue Dachorganisation “wir sind diabetes” gegründet. Insgesamt nimmt die Zahl an Menschen mit Diabetes derzeit stark zu. Der aktuelle Rechnungshofbericht zur Diabetes-Prävention und Versorgung zeigt demnach deutlichen Verbesserungsbedarf bei der Behandlung in Österreich. Assoz. Prof. Priv. Doz. Dr. med. Susanne Kaser, stellvertretende Direktorin der Universitätsklinik für Innere Medizin I, Innsbruck und designierte Präsidentin der Österreichischen Diabetes Gesellschaft (ÖDG), sagt über die Anzahl heimischer Diabeteskranker:

“Es ist so, dass die Häufigkeit von Diabetes weltweit dramatisch zugenommen hat. Auch in Österreich sind wir nicht verschont geblieben. Wir rechnen, dass wir in Österreich derzeit etwa 600.000 Betroffene haben und dass das in den nächsten Jahren noch einmal deutlich zunehmen wird. Wir haben tolle Entwicklungen in der Therapie in den letzten Jahren erfahren, dennoch ist es so, dass alle 50 Minuten in Österreich ein Betroffener an den Folgen von Diabetes verstirbt. Das heißt, wir haben hier wirklich noch ganz großen Handlungsbedarf.“

Die Vereine fordern demnach unter anderem die Umsetzung der Ziele der Österreichischen Diabetes-Strategie 2017, die Errichtung bundesweiter einheitlicher Standards in der Versorgung, sowie die Ausweitung des bereits bestehende Diabetes-Management-Programms “Therapie Aktiv”. Mit der Gründung von “wir sind diabetes” möchten die Patientenorganisationen diesen Forderungen nun mehr Gehör verschaffen und Ziele erstmals gemeinsam formulieren...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Freitag, 15.11.2019

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use