Demnächst auf O-TON.AT:
Informationen über die nächsten geplanten Pressemappen finden Sie im Journalisten-Assistent!

KI spielt in Unternehmen eine immer größere Rolle: Salesforce und Slack helfen bei Transformation

22.04.2024

Igor Omilaev

Laut aktuellen Schätzungen von Strategy& hat Generative KI das Potential, Österreichs Bruttoinlandsprodukt bis 2030 um 25 Milliarden Euro zu erhöhen. Obwohl diese Zahlen nicht kaufkraftbereinigt sind, zeigen sie eine vielversprechende Richtung. Bei Generativer KI handelt es sich um eine Form der künstlichen Intelligenz, die über die Nachahmung menschlichen Verhaltens hinausgeht und in der Lage ist, selbstständig neue Inhalte wie Texte, Bilder und Musik zu generieren. Von diesen Möglichkeiten profitieren Privatpersonen und Unternehmen gleichermaßen. Es gibt jedoch auch Sorgen. Wie begründet diese sind, erläutert David Hable, Salesforce Co-Country Leader für Österreich:

"Es gibt natürlich die Sorge, dass Generative KI auch Funktionen überflüssig macht und den Menschen ersetzt. Ich glaube nicht, dass das in nächster Zeit Realität wird. Ich glaube, dass KI genutzt werden wird, um Potenziale freizumachen bei Menschen, um repetitive Tätigkeiten, die wenig wertschöpfend sind, auszulagern, damit man sich auf das fokussieren kann, was auch wirklich Mehrwert liefert für den Endkunden in den Unternehmen."

Salesforce ist der Weltmarktführer für Kundenmanagement-Systeme und hilft Firmen dabei, ihre Kunden besser zu verstehen. In der Zukunftsstrategie des Unternehmens spielt auch künstliche Intelligenz eine zentrale Rolle. Zurecht, wie Katrin Lamberger, Salesforce Co-Country Leader für Österreich, erläutert, da die digitale Transformation in den heimischen Unternehmen ohne den Einsatz von KI nur schwer möglich sein wird:

"Man kann nicht mehr von einer IT-Abteilung verlangen, dass sie die komplette digitale Transformation in einem Unternehmen stemmt...

Hintergrundinformationen und multimedialer Content zu diesem Thema!

Wir bitten um Verständnis, dass alle weiteren Angebote zu diesem Thema, nur für registrierte JournalistInnen zur Verfügung stehen und bitten Sie sich einzuloggen oder zu registrieren. Dieses Angebot ist für JournalistInnen kostenlos!

Jetzt kostenlos registrieren!

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

Montag, 24.06.2024

pfeile

Vielen Dank für Ihr Interesse an O-TON.AT!

Sind Sie

JournalistIn? oder AussenderIn? ×

logo

O-TON.AT macht Presseaussendungen interaktiv und gibt JournalistInnen die Möglichkeit optimierte Inhalte für ihr Medium und ihre Zielgruppe zu bekommen.

O-TON.AT holt die Antworten auf Ihre Interviewfragen.

Gleichzeitig profitieren AussenderInnen von einer breiteren Veröffentlichung, da inhaltliche Streuungsverluste durch die gezielte Ansprache unterschiedlicher Zielgruppen kompensiert werden.

VORTEILE FÜR MEDIEN


1. Wir liefern Ihnen kostenlose, multimediale Inhalte, die Sie in Ihr Medium integrieren können.

2. Sie haben die Möglichkeit uns vorab Fragen für die von uns besuchten Veranstaltungen zu schicken, die wir stellvertretend für Sie stellen. So bekommen Sie garantiert die Inhalte, die Sie für Ihr Medium benötigen.

3. Auf Wunsch können Sie mit O-TON.AT eine Exklusivvereinbarung treffen, damit die von Ihnen eingereichten Fragen auch nur auf Ihrem Medium erscheinen.

VORTEILE FÜR AUSSENDERINNEN


1. Wir analysieren Ihr Thema kostenlos auf seine Veröffentlichungswahrscheinlichkeit.

2. Wir geben Ihnen eine Geld-Zurück-Garantie auf die Reichweite, die wir Ihnen versprechen.

3. Wir machen aus Ihrer Presseaussendung einen tatsächlichen Mehrwert für JournalistInnen.

4. Wir machen Ihre Presseaussendung multimedial.

5. Wir objektivieren den Erfolg Ihrer Aussendung.

UNSERE KONTAKTDATEN


Welt

Speisinger Straße 21/1
A-1130 Wien
office [AT] o-ton.at
+43 699 1 3 977 377

O-TON.AT - News You Can Use